Zuletzt aktualisiert: 23 Juni 2015
Zugriffe: 2031

Thermisch stabilisierender Flüssigboden TS kann grundsätzliche Probleme lösen helfen!
(Pressemitteilung vom 13.04.2015)

Die Amprion GmbH hat im Sommer 2014 eine 380 kV-Kabelanlage im nordrhein-westfälischen Raesfeld bei Borken, also eine Erdkabeltrasse in Auftrag gegeben. Dabei handelte es sich um eine rund 3,5 km lange Trasse, für eine, in offener Bauweise verlegte Höchstspannungsleitung. Durch die Kabel sollen künftig rund 3,5 Gigawatt Windstrom von der Nordsee fließen – Strom für mehr als drei Millionen Menschen. Die Trasse bei Raesfeld war die erste ihrer Art und gehört als Pilotprojekte in das Vorhaben der Bundesregierung, um die für die Energiewende dringend benötigten Stromautobahnen zu realisieren. Vier Tiefbaufirmen hatten den Zuschlag für das Projekt erhalten. Gleichzeitig suchte Amprion dafür ein Bettungsmaterial, welches vollständigen, dauerhaften und hohlraumfreien Kontakt zwischen Rohr und Bettungsmaterial und optimale Eigenschaften bei der Maximierung des abzuführenden Wärmestromes zur Sicherung der maximalen Wärmeabfuhr, also zur thermischen Stabilisierung der Kabel, ohne Austrocknung sicher stellen kann. ... Thermisch stabilisierender Flüssigboden TS nach RAL-Gütezeichen 507 konnte all diese Anforderungen erfüllen.

>> Vollständige Pressemitteilung als PDF (9 Seiten)

Zuletzt aktualisiert: 24 Juli 2015
Zugriffe: 1909

Praxistest vor Ort
(Pressemitteilung vom 08.04.2015)

RHEDA-WIEDENBRÜCK. Das Schulungszentrum der Baustofftechnologie Ems GmbH hat sich nach intensiver Prüfung der Flüssigboden-Technologie entschlossen, für den Großraum Gütersloh, Paderborn bis Osnabrück als Partner für das Flüssigbodenverfahren zu agieren. Zum 6. März 2015 lud man Bauunternehmer aus der Region zu einer Tagesschulung mit Praxistest nach Rheda-Wiedenbrück ein. In der Einladung stand: „Seit einigen Jahren stößt man mit zunehmender Intensität bei der Planung und Realisierung von Bauprojekten auf die Technologie der zeitweisen Bodenverflüssigung, das Flüssigbodenverfahren. Dieses umfasst wie kein anderes Verfahren, eine Fülle von Anwendungsmöglichkeiten, bei denen in der Regel alle vor Ort anfallenden Bodenarten wiederverwendet werden können. Die Vorzüge dieses alternativen Verfahrens – z. B. bei Rohrgräben und Baugruben – sind vielerorts erprobt und werden zunehmend genutzt.“

>> Vollständige Pressemitteilung als PDF (4 Seiten)

Zuletzt aktualisiert: 30 März 2015
Zugriffe: 2216

Der Berliner Firma Carls Weiss wurde auf der Messen die Zertifikate übergeben
(Pressemitteilung vom 30.03.2015)

Leipzig/Berlin. WASSER BERLIN INTERNATIONAL hat als Bühne für Innovationen auch die Funktion einer Leistungsschau der Wasserwirtschaft. Dem Fachbesucher eröffnet sich die Möglichkeit, sich über die Leistungsfähigkeit, den Leistungsstand und die Perspektiven der Akteure der Wasserwirtschaft zu informieren. Regelmäßig präsentieren vier Fünftel der Aussteller auf ihren Messeständen Neuheiten oder Weiterentwicklungen bereits existierender Produkte.
Die RAL Gütegemeinschaft Flüssigboden e. V. aus Leipzig war erstmals auf diesem Branchentreffen mit einem Stand vertreten. (...) Am Donnerstag, den 26. März 2015, erfolgte auf dem Messestand der Berliner Firma Carl Weiss die Übergabe der Zertifikate „Geprüfter Sicherheitsbeauftragter Flüssigboden nach RAL Gütezeichen 507“ an zwei Mitarbeiter der Firma.

>> Vollständige Pressemitteilung als PDF (2 Seiten)

Zuletzt aktualisiert: 15 Januar 2015
Zugriffe: 2275

Baufirma Weiss wurde mit dem RAL-Gütezeichen 507 für Flüssigboden zertifiziert
(Pressemitteilung vom 14.01.2015)

Seit dem 30. September 2014 ist nun auch die Firma WEISS stolzer Besitzer des RAL-Gütezeichens 507 für Flüssigboden. Juniorchef Oliver Weiss hatte zuvor die notwenigen Lehrgänge mit Bravour absolviert. Die Gütezeichenverleihung fand in den Räumen seiner eigenen Firma statt. Und dies aus gutem Grund, denn er hatte die Räume seiner Firma an diesem Wochenende Ende September 2014 für ein weiteres Seminar zum „Geprüften Gütesicherungsbeauftragten Flüssigboden nach RAL Gütezeichen 507“ zur Verfügung gestellt. Als mittelständisches Unternehmen der Baubranche ist die „WEISS GmbH – Tief- und Straßenbau“ mit Sitz im Baden-Badener Ortsteil Baden-Oos seit Jahrzehnten ein zuverlässiger Partner für private und öffentliche Auftraggeber der Region Mittelbaden. (...) Aus der Fachpresse hatte man vom innovativen Flüssigbodenverfahren erste Informationen erhalten. Später kam es zu Kontakten mit Firmen, die es bereits in Anwendung hatten. Schnell war man sich in Baden-Oos einig, dass dieses Verfahren gut ins Firmenspektrum passen würde. Oliver Weiss absolvierte das Seminar zum „Geprüften Gütesicherungsbeauftragten für Flüssigboden nach RAL Gütezeichen 507“. Parallel dazu wurde die notwendige Technik zur Herstellung und den Einbau desselben angeschafft. Beim Seminar Ende September auf dem Firmengelände der WEISS GmbH gab es ein Novum in der Geschichte der RAL-Gütegemeinschaft Flüssigboden e. V.. Neben dem theoretischen Teil der Veranstaltung, fand gleich vor Ort eine praktische Vorführung des eben Gelernten statt. Hier konnte man das frisch erworbene Wissen unter Praxisbedingungen live erleben. Bei der WEISS GmbH wird Flüssigboden nach RAL-Gütezeichen 507 schon seit geraumer Zeit im Bauprozess verwendet. Vier Beispiele aus diesem Jahr zeigen auf, wie und wo das Unternehmen Flüssigboden zum Einsatz gebracht hat.

>> Vollständige Pressemitteilung als PDF (6 Seiten)