Zuletzt aktualisiert: 19 Februar 2019
Zugriffe: 18

Leipzig/Schlins. Das Flüssigbodenverfahren nach RAL Gütezeichen 507, ist ein Prinzip zur Herstellung eines Versatzbaustoffes, der variabel an die Erfordernisse des jeweiligen Einsatzfalles angepasst werden kann. Dabei wird aus allen anfallenden Aushub- bis Abraummassen vor Ort ein Verfüllmaterial hergestellt welches sich anschließend ohne externe Verdichtungsarbeit sowie ohne die Ausbildung starrer Strukturen hydraulischer Bindemittel mit bodentypischen Verhalten rückverfestigt sowie eine gleichmäßig gut verdichtete untere und obere Bettungsschicht garantiert ist. …

>> Vollständige Pressmeldung vom 19.01.2019 (PDF-Dokument, 2 Seiten)

Zuletzt aktualisiert: 15 August 2018
Zugriffe: 121

Konstituierenden Sitzung des Güteausschusses der RAL-Gütegemeinschaft Flüssigboden e.V.

Leipzig/Plauen. Am Freitag, den 10. August 2018, fand in Plauen unter Leitung des Obmanns, Herrn Prof. Dr.-Ing. Bernd Märtner die konstituierende Sitzung des Güteausschuss nach Neuwahl des Gremiums zur Mitgliederversammlung der Gütegemeinschaft im Juni 2018 in Bonn statt. ...

>> Vollständige Pressmeldung vom 15.08.2018 (PDF-Dokument, 1 Seite)

Zuletzt aktualisiert: 29 Juni 2018
Zugriffe: 149

Neuer Vorstand ist gewählt / Güte- und Prüfbestimmungen werden neu verfasst

Leipzig/Bonn. Am 20. Juni 2018 fand bei RAL – Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. in Bonn die Mitgliederversammlung 2018 der RAL Gütegemeinschaft Flüssigboden statt. Das moderne und zeitgemäße Ambiente der im letzten Jahr eröffneten neuen „RAL-Zentrale“ in Bonn in der Fränkischen Straße bildete dabei den Rahmen für das Treffen der Mitglieder in diesem Jahr.
Im ersten Teil der Veranstaltung wurden u.a. der Ergebnisbericht der Mitgliederversammlung 2017 und die Jahresabschlüsse 2016 und 2017 der Gütegemeinschaft von der Mitgliederversammlung genehmigt sowie der Vorstand für die o.g. Geschäftsjahre entlastet.

>> Vollständige Pressmeldung vom 29.06.2018 (PDF-Dokument, 3 Seiten)

Zuletzt aktualisiert: 14 März 2018
Zugriffe: 457

Flüssigboden mit einer Gütesicherung nach RAL GZ 507 und der dazugehörigen Planung und Nachweisführung hilft, hydrologische Probleme zu lösen.
(Pressemitteilung vom 12.03.2018)

Leipzig/Bonn. Die Bonner Hardthöhe hat mächtige Probleme. Für die Erschließung des Verteidigungsministeriums wurde vor wenigen Jahrzehnten auch der Straßenneubau – hinunter in die Stadt – in Angriff genommen. Namentlich handelt es sich dabei um die Straßen „Fontainengraben“ und „Schieffelingsweg“. Aber seit Jahren sind in diesem Bereich von Bonn-Hardtberg Tiefbauarbeiten zu beobachten. (...) Wer jedoch denkt, dass es sich hierbei um unumgängliche Erneuerungsmaßnahmen handelt, der irrt! Normalerweise halten Kanäle bei qualitativ guter Bauweise bis zu 100 Jahre und länger. Aber hier handelt es sich um eine Straße, die erst vor etwa 50 Jahren gebaut wurde.

>> Vollständige Pressmeldung vom 12.03.2018 (PDF-Dokument, 8 Seiten)